Für Landes- und Bundesbehörden

Behörden, Abteilungen und Referate nutzen Daten für wirkungsvolle Entscheidungen – zugeschnitten auf die unterschiedlichen Ressorts.

Ministerien und nachgelagerte Behörden stehen vor komplexen Entscheidungen und müssen vielfältige Leistungen und Aufgaben steuern

Um zukunftssicher zu handeln, bedarf es einer belastbaren und tagesaktuellen Datengrundlage. Wir befähigen Abteilungen und Referate in Landes- und Bundesbehörden aller Ressorts durch die Implementierung maßgeschneiderter Datenlösungen – basierend auf Facherverfahrensexpertise, Domänenwissen und Datenkompetenz.

1

Inhaltliche Konzeption

Definition der Zielsetzungen, Struktur und abzubildenden Kennzahlen für die Dashboards in gemeinsamen Workshops mit Design-Sprints.

2

Technische Entwicklung und Datenanbindung

Umsetzung der inhaltlichen Anforderungen und Anbindung der notwendigen Datenquellen

3

Freischaltung der Lösung für Nutzer:innen

Freischaltung des Dashboards und ggf. eines öffentlichen Portals mit fortwährendem Support und Sitzungen zu Nutzer:innen-Feedback durch Polyteia.

Case Studies

Land Berlin – SenWEB

HERAUSFORDERUNG

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie & Betriebe des Landes Berlin verantwortet das Berliner Gewerberegister, in dem die Gewerbeanmeldungen der Berliner Unternehmen aufgenommen werden. Zwar gab es bereits die Möglichkeit über einzelne Abfragen Informationen zu den registrierten Gewerben zu erhalten. Erkenntnisse zur historischen Entwicklung und räumlichen Verteilung verschiedener Branchen auf Basis aggregierter Daten standen allerdings bisher nicht zur Verfügung. Die SenWEB wollte in einem explorativen Pilotprojekt ausprobieren, welche Mehrwerte die Auswertung und Visualisierung der Daten bieten könnte. An Hand einer iterativ zu entwickelnden Lösung, unter Einbeziehung verschiedener Stakeholder des Landes Berlin, sollte verprobt werden, ob derlei Analysen direkte Arbeitsunterstützung für Nutzer:innen in den Berliner Behörden bieten können.

LÖSUNG

In einer ersten Recherchephase holte Polyteia in Workshops und Interviews die Anforderungen der potenziellen Nutzer:innen an optimierte Auswertungsmöglichkeiten für die Gewerbedaten ein. Anschließend wurde die Pilotanwendung in enger Abstimmung mit dem Kunden entwickelt. Die webbasierte Anwendung erlaubt unter anderem die Entwicklung bestimmter Branchen in den zwölf Berliner Bezirken, sowie in bis zu 600 kleinteiligeren Betrachtungsräumen darzustellen, über verschiedene Zeiträume hinweg. Die Ansichten ermöglichen den Nutzer:innen detaillierte Filtermöglichkeiten zu bestimmten Schlagwörtern aus den Tätigkeitsbeschreibungen oder konkreten Abteilungen, Gruppen oder Untergruppen aus der Wirtschaftszweig-Systematik, die die gemeldeten Gewerbe kategorisiert.

DATENQUELLEN

DATENQUELLEN

Kontakt

TREFFEN SIE BESSERE ENTSCHEIDUNGEN IN DEN WICHTIGSTEN HANDLUNGSFELDERN AUF BASIS VON DATEN.

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen.