Saarland rollt Datenplattform für den Bereich Demografie landesweit aus

Ab sofort können die 58 Kommunalverwaltungen sowie Landesbehörden des Saarlandes die Bevölkerungsentwicklung auf Basis der Einwohnermelderegisterdaten tagesaktuell analysieren und kleinräumig prognostizieren. Ziel ist die Planung und Entscheidungsfindung mit Daten zu unterstützen. Hierfür arbeitet der Zweckverband eGo-Saar mit dem Berliner GovTech-Unternehmen Polyteia zusammen, dessen Datenplattform für die öffentliche Verwaltung zum Einsatz kommt.

Berlin / Saarbrücken, 7. Juni 2022

Die öffentliche Verwaltung steht in Deutschland bei der Datennutzung erst am Anfang. Insbesondere Daten aus den Registern und Fachverfahren werden zwar gut gepflegt, liegen aber in Silos vor und werden noch viel zu selten für Entscheidungsfindung und Planungsprozesse genutzt. Das Saarland geht hier neue Wege.

Die über 58 Kommunalverwaltungen sowie Landesbehörden können ab sofort die Bevölkerungsentwicklung auf Basis der Einwohnermelderegisterdaten tagesaktuell analysieren und kleinräumig prognostizieren. Hierfür stellt der Zweckverband eGo-Saar landesweit die Datenplattform des GovTech-Unternehmens Polyteia bereit. Diese verarbeitet automatisiert Daten aus dem Einwohnermelderegister und bereitet diese als tagesaktuelle Analysen zur Bevölkerungsentwicklung (z. B. Zuzug, Geburten, Altersstruktur) sowie als Prognosen zur Bevölkerung nach Alterskohorten und Ortsteilen auf.

Mit Blick auf die aktuelle Krisensituation der Geflüchteten aus der Ukraine erhalten die saarländischen Kommunen zusätzlich eine wöchentlich aktualisierte Sonderauswertung. Hierbei liegt der Fokus insbesondere auf betreuungsrelevanten und schulpflichtigen Altersgruppen. Aus den entsprechenden Daten sollten die saarländischen Gemeinden, Stadtverwaltungen und Kreisämter sowie Landesbehörden die kurz- und mittelfristige Mehrbelastung für die soziale Infrastruktur wie Kindertagesstätten und Schulen rechtzeitig antizipieren, Auswirkungen abschätzen sowie entsprechend datenbasiert reagieren – ohne zusätzlichen manuellen Aufwand.

Die Datenlösung im Bereich Demografie wurde bereits im Jahr 2021 mit den Kommunen Wadgassen, St. Ingbert, Gersheim und Wadern erfolgreich pilotiert und erprobt. Sebastian Greiber, Bürgermeister der Gemeinde Wadgassen, gehört zu den ersten Nutzern. „Mit der Plattform von Polyteia habe ich jederzeit Zugriff auf bereinigte Daten und Visualisierungen für die Demografie unserer Kommune. Wir haben letztes Jahr bereits unsere Schul- und Kitaplanung entlang der Auswertungen der Einwohnermeldedaten von Polyteia durchgeführt. Damit ist es uns gelungen, frühzeitig auf die steigenden Geburten zu reagieren und die Betreuungskapazitäten rechtzeitig auszubauen. In der Gemeinde Wadgassen bekommen alle Familien kurzfristig einen KITA-Platz“, kommentiert Greiber.

Faruk Tuncer, Gründer und Geschäftsführer von Polyteia begrüßt die Offenheit und Fortschrittsorientierung des Vorhabens. „Das Saarland und der Zweckverband eGo-Saar nehmen mit dem Roll-out automatisierter Aggregation, Transformation und Aufbereitung von Einwohnermeldedaten eine Vorreiterrolle im datenbasierten Regieren und Verwalten an“, unterstreicht Tuncer.

„Mit der souveränen Datenplattform von Polyteia haben wir eine verwaltungskonforme Lösung an unserer Seite, mit der wir gemeinsam die Datennutzung in unseren Mitgliedsverwaltungen und damit die digitale Transformation vorantreiben können“, erklärt Stephan Thul, Geschäftsführer des Zweckverbandes eGo-Saar. Die landesweite Datenlösung im Bereich Demografie soll nur den Auftakt für viele weitere Anwendungsfälle wie Kita- und Schulplanung, Finanzcontrolling und Personalsteuerung darstellen, bei denen die Datenplattform zum Einsatz kommen soll.

Polyteia GmbH
Faruk Tuncer
Geschäftsführer
Schlesische Straße 27, 10997 Berlin
tel +49 30 5490832-10
info@polyteia.de

Über Polyteia
Polyteia ist ein junges IT-Unternehmen mit Sitz in Berlin, das Kommunal-, Landes- und Bundesverwaltungen dabei unterstützt, auf Basis ihrer Daten besser zu entscheiden und zu steuern. Hierfür hat Polyteia eine Plattform entwickelt, die Daten automatisiert aus unterschiedlichen Quellverfahren zusammenführt, transformiert und aufbereitet. Angereichert mit Schnittstellen und fachspezifischen Auswertungen orientieren sich ihre Datenlösungen an zentralen Aufgaben wie etwa Demografie, Personalsteuerung, Kitabedarfs- oder Schulentwicklungsplanung.
www.polyteia.de

Über eGo-Saar
Der eGo-Saar ist Ansprechpartner für die Landesregierung bei gemeinsamen E-Government-Projekten und gewährleistet dadurch die verwaltungsebenenübergreifende Zusammenarbeit im Saarland.
Der eGo-Saar bietet seinen Mitgliedern Basisinfrastrukturen, Netzdienste und Rechenleistungen zur nachhaltigen Verwaltungsmodernisierung an.
https://www.ego-saar.de